Cambio Blog

5+1 Tipps für deinen maximalen Erfolg als Visagistin

Hier bekommst du Tipps, wie du das Maximum aus deiner Visagistik und Make-Up Artist Ausbildung rausholst. Was du tun kannst, um dein Lernen noch effektiver zu gestalten, und sehr schnell immer besser und besser wirst.

Tipp 1:
Dein Energy Level auf 10!

Vielen von unseren Students ist das Power-Barometer bereits ein Begriff – auf einer Skala von 1 bis 10 beschreibst du deinen Energie Level und überlegst dir dann, wie du auf die 10 kommen kannst – auf dein höchstes Energie Level!

  • Körperliche Betätigung: nein du musst nicht gleich CrossFit machen, es reicht auch schon auf der Toilette kurz mal alle deine Muskeln die du hast anzuspannen so fest du kannst für 10 Sekunden drei Mal, oder 10 Hampelmänner zu machen, oder Yoga, oder Dehnen oder was auch immer dir Spaß macht und im Moment möglich ist.
  • Musik: so richtig laut deine Lieblingshits aufdrehen, mitsingen – laut, falsch und mit Begeisterung, abshaken oder einfach nur genießen.

  • Lächeln: schau für 1 Minute in den Spiegel und Lächle, Grinse übers ganze Gesicht – glaub mir das funktioniert wirklich! Dein Gehirn sendet so Glückshormone aus, er erkennt den Unterschied zwischen einem “falschen” und echtem Lächeln nicht.

 Wenn dein Energy Level hoch ist, bist du viel leistungsfähiger, kannst deine Modelle/Kunden als Visagistin begeistern und bist weniger schnell frustriert. Die perfekte Voraussetzung um mit Leichtigkeit für deine Visagistik Ausbildung und deinen Abschluss zu Lernen!

Tipp 2:
Learnings aufschreiben

Überlege dir am Ende eines Kurstages oder auch nach dem Schminken einer Kundin ganz genau:

  • Was ist mir gut gelungen?
  • Was hätte ich noch besser machen können?
  • Was hätte ich vielleicht tun können um das Make-Up noch ausdrucksstärker zu machen?
  • Konnte ich die Kundin begeistern, wenn ja, wie? Wenn nein, was hat gefehlt?
  • Wie hätte ich die Kundin noch mehr begeistern können?

Je genauer du dir diese Fragen überlegst, je mehr Zeit du dir dafür nimmst (es reichen 10 Minuten) desto besser wirst du in deinem Handwerk, in deiner Dienstleistung und je schneller wächst du hinein in deine Rolle als Visagistin oder Make-up Artist

Tipp 3:
ÜBEN ÜBEN ÜBEN

Nutze jede Gelegenheit um deine Pinsel in die Hand zu nehmen und zu üben,

  • bestenfalls am Gesicht einer Kundin/eines Modells,
  • wenn jedoch keines verfügbar ist auch am eigenen Gesicht – probier verschiedene Looks aus,
  • oder am Handrücken, dort kannst du wunderbar Verläufe schattieren – verwende am besten trotzdem eine Eyebase, dann gelingt es noch besser
  • oder auch auf einem Facechart die du dir im internen Bereich ausdrucken kannst.

Das Wichtigste ist, dass du neben der Schattier- und Auftragetechniken deine Produkte sehr sehr gut kennenlernst, ihre Eigenschaften kennst, weißt wie sie reagieren, wie sich ihre Farbe auf welchem Untergrund verändert oder wie du die Haut vorbereiten musst, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Tipp 4:
Vorbilder suchen

Such dir Personen, Visagistinnen, Make-Up Artists die so arbeiten, wie du es gerne können möchtest und versuche herauszufinden, was ihren/seinen Stil so besonders macht.

Du sollst die Person und ihre Arbeiten nicht kopieren, aber das Rad muss nicht neu erfunden werden – proben aus ob du es ähnlich hinbekommst, wie du das Projekt zu deinem eigenen machen kannst.

Du kannst dich inspirieren lassen von verschiedenen Personen, Unternehmen, Influencern und erst wenn du besonders viel probiert hast, kannst du und wirst du deinen ganz persönlichen Stil finden. Bis dahin ist es aber deine Aufgabe dich an Anderen zu orientieren.

Tipp 5:
Hab Spaß und nimm dich selbst nicht zu ernst!

DU MUSST FEHLER MACHEN – ohne Fehler zu machen, lernst du nicht. Genieße es Fehler zu machen, analysiere dieses und lerne daraus!

Nur durch Erkenntnisse kannst du besser werden, deine Make-Up Skills ausbauen und dich entwickeln!

Nimm Niederlagen nicht einfach hin, lach darüber und versuche es noch einmal! Noch einmal und noch einmal. Zieh den Eyeliner jeden Tag, schattier jeden Tag deinen Lidschatten als ginge es um eine Trophäe!

Go Girl!

Tipp 5+1:
Ein extra Tipp oben drauf: Fake it till you make it

Das bedeutet nicht, dass du überheblich sein und abheben sollst, es bedeutet eher:

zweifle nicht daran, dass du richtig richtig gut wirst! Dass du deine Ziele erreichst!

Steck dir deine Ziele, überleg dir genau wo du hin möchtest, wie dich deine Kunden sehen sollen, welches Gefühl du haben möchtest wenn du dein Ziel dann erreicht hast! Schreib dir das auf, mal dir ein Bild oder erstell dir eine Vision wall das dieses Ziel verkörpert, druck diese aus und häng sie an deine Toilettentüre, stell sie in einem Bilderrahmen neben dein Bett und/oder klebe einen Reminder in dein Auto. Dann versetz dich täglich hinein in den Moment an dem dein Ziel bereits Wirklichkeit ist. Erlebe es so realistisch wie nur möglich. Und lebe so als wäre es bereits Wirklichkeit – so wirst du den Erfolg anziehen! Lass dich von Rückschlägen nicht zurückwerfen sondern denk daran, dass du bald, ganz bald direkt im Ziel sein wirst.

Wenn du Hilfe dabei brauchst, Fragen hast oder Tipps benötigst, melde dich gerne bei mir.

So kann einer erfolgreichen Karriere als Make-Up Artist oder Visagist/in nichts mehr im Weg stehen! Ich hoffe die Tipps haben dir geholfen und du kannst einige davon in die Tat umsetzen! Lass mich gerne wissen wie es dir dabei ergangen ist!

Alles Liebe,

Deine Marlies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neueste Beiträge

Kategorien

Tags